Drucken
20
Mär

SVO Jugend startet in die Rückrunde

Geschrieben von SV Oberzell e.V. am Mittwoch, 20. März 2019 16:34.

Mit einem Soveränen 6:1 gegen die SGM Röthenbach/Ober/Stiefenhofen ist unsere B-Jugend am vergangenen Wochen erfolgreich in die Rückrunde gestartet und hat damit die Tabellenspitze gefestigt und ausgebaut.

Es war wirklich ein gutes Spiel der B-Jugend zum Start. Leider hat sich in diesem Spiel unser Vertreidiger Dominik Metzler den Fuß gebrochen. In der Vorbereitung hat sich schon Ben Kuss eine sachwere Verletzung zugezogen. Beiden Spielern wünschen wir an dieser Stelle eine schnelle Genesung und dass Ihr bald wieder einsteigen könnt.

2019 03 B Jugend

Damit hat auch die Jugend die Rückrunde eröffnet.

Gerade die B-Jugend zeigt auf, wie erfolgreich die Jugendarbeit des SV Oberzell in den letzten Jahren war und ist. Oder auch die die Vizemeisterschaft der A-Jugend in der Futsalmeisterschaft im Fußballverband Württemberg ist ein herausragendes Ergebnis dieser erfolgreichen Arbeit.

Damit dies so bleibt, ja der Erfolg weiter ausgebaut werden kann, bitten wir unseren Freundeskreis, die Fans, ehemaligen Spieler um Unterstützung für diese wichtige Arbeit. Ohne viele Hände kann eine solche Arbeit mit fast 200 Kindern und Jugendlichen nicht bewältigt werden. 

Auch wenn wir wirklich ein tolles Team sind, können wir vielfältige Unterstützung gebrauchen.

  • Wir brauchen weitere Trainer für den unteren Jugendbereich
  • Sponsoren, dass wir noch stärker an der Qualifizierung der Trainer investieren können
  • Unterstützung bei der Koordination der Jugendarbeit

Die Kontaktpersonen finden Sie auf der Jugendseite unserer Hompage. Wir würden uns wirklich riesig freuen, wenn unser Team weiter wächst. Die Arbeit bei der SVO Jugend macht viel Spaß und Freude und ist darüber hinaus absolut sinnvoll und wertvoll für unsere gesamten Ortschaften.

Christof Lotthammer

Drucken
18
Mär

Oberzell macht seinen Traumstart perfekt

Geschrieben von SV Oberzell e.V. am Montag, 18. März 2019 19:38.

Der SVO spielt beim SV Dotternhausen zwar nicht stark, gewinnt aber mit 2:0 - Früher Platzverweis

Wieder kein Gegentor, wieder drei Punkte. Der SV Oberzell hat auch im zweiten Spiel nach der Winterpause in der Fußball-Landesliga seine weiße Weste behalten. Beim SV Dotternhausen gewann der SVO mit 2:0 durch Tore von Marcel Freisinger und Marco Geßler. Spielerisch ließen die Oberzeller in Dotternhausen aber einiges vermissen.

"Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden", sagte Co-Trainer Oliver Wittich am Sonntagnachmittag nach dem Abpfiff. "Aber die Art und Weise war nicht die, die wir uns vorgestellt haben." Wie angekündigt änderte sich bei Oberzell im Vergleich zum 3:0-Heimsieg über den SV Kehlen vom vergangenen Wochenende nur wenig. Kapitän Daniel Marin rückte für Dominik Boos in die Mannschaft, ansonsten blieb es bei der 4-2-3-1-Formation mit Pascal Weiß und Michael Polczynski in der Innenverteidigung.

Freisinger trifft zur Führung

Auch die taktische Herangehensweise blieb gegen den Tabellenvorletzten ähnlich. Wie schon gegen Kehlen wollte Oberzell den Gegner das Spiel machen lassen und dann schnell umschalten. Spätestens in der 37. Minute wurde dieser Plan hinfällig, als Dotternhausens Julian Rontke nach einem groben Foulspiel die Rote Karte sah und der SVD fortan in Unterzahl spielte. Nun hatte Oberzell deutlich mehr vom Spiel, kontrollierte die Partie, ohne sich allerdings zwingende Chancen herauszuspielen.

Kurz vor dem Seitenwechsel gingen die Gäste dann in Führung. Felix Tremmel kurbelte den Angriff über die linke Seite an, hob den Ball über die Abwehr und Marcel Freisinger vollendete zum 1:0. Zum zweiten Durchgang stellte Oberzell auf ein 4-1-4-1-System um, die SVO-Trainer brachten Nicolas Fink für Furkan Ata. "Wir wollten das Spiel an uns reißen", erklärte Wittich, musste aber zugeben: "Mit der zweiten Halbzeit können wir nicht zufrieden sein. Wir haben viel zu wenig aus unserer Überzahl gemacht."

Zu wenig in der zweiten Hälfte

Eine Großchance vergab Florian Lotthammer, viel mehr ergab sich nicht für den SVO. Bis zur Schlussminute, als Oberzell für einen gut vorgetragenen Angriff mit einem schmeichelhaften Elfmeter belohnt wurde. "Den geben nicht viele", gab Wittich zu, aber der eingewechselte Marco Geßler nahm das Geschenk dankend an und erzielte den 2:0-Endstand.

Damit beendet Oberzell auch das zweite Spiel nach der Winterpause ohne Gegentor: "Die Viererkette war wieder tadellos, die Jungs haben über weite Strecken einen guten Job gemacht", lobte Wittich, der allerdings auch einiges an Verbesserungspotenzial sah und nach dem Auswärtssieg klarstellte: "Unser Spiel ohne Ball muss deutlich besser werden, gerade was die Laufbereitschaft angeht."

SV Dotternhausen - SV Oberzell 0:2 (0:1) - Tore: 0:1 Marcel Freisinger (45.+2), 0:2 Marco Geßler (90., FE) - Bes. Vork.: Rote Karte für Julian Rontke (SVD, 37., grobes Foul) - SVO: Mähr, Maucher, Polczynski, Weiß, Freisinger, Marin, Deniz, Ata (46. Fink), Tremmel (76. Geßler), Lotthammer (90. Birinci), Leyla (68. Müller).

Drucken
11
Mär

Oberzell lässt Kehlen keine Chance

Geschrieben von SV Oberzell e.V. am Montag, 11. März 2019 18:52.

Optimaler Start ins Fußballjahr für den SV Oberzell: Der SVO besiegte den SV Kehlen in der Fußball-Landesliga mit 3:0 (1:0) und überzeugte dabei vor allem mit einer starken Defensivleistung. Die Gäste aus Kehlen kamen zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel. „Die Jungs können heute wirklich stolz auf sich sein“, lobte Oberzells Trainer Achim Pfuderer seine Mannschaft. „Unsere Defensivleistung war heute eine gute Basis, wir sind sehr gut gestanden.“

Ohne Kapitän Daniel Marin und mit nur einem gelernten Innenverteidiger schickte Pfuderer seine Mannschaft in einer 4-2-3-1-Formation aufs Feld. Neben Michael Polczynski begann aus Mangel an Alternativen Pascal Weiß in der Innenverteidigung und machte ein überragendes Spiel. „Für ihn hat es mich besonders gefreut, dass er das so souverän gemacht hat“, verteilte der Trainer ein Sonderlob. Die Kehlener hielten im 4-1-4-1 mit Dominik Blaser als alleinigem Sechser dagegen. Beide Mannschaften begannen defensiv sehr aufmerksam und offensiv sehr ungenau, dementsprechend gab es lange überhaupt keine Chancen. Sergen Leyla prüfte nach zehn Minuten Kehlens Torhüter Serkan Ünal, es blieb die einzige Möglichkeit in der Anfangsphase.

Drucken
02
Mär

Neustart Kinderturnen beim SV Oberzell

Geschrieben von SV Oberzell e.V. am Samstag, 02. März 2019 09:39.

Weitere Beiträge...