Drucken

TOP START UND INTER MAILAND

Unsere E1 Junioren nahmen am 02.01.18 in der Carl Gührer Sporthalle in Tettnang an einem relativ gut besetzten Turnier teil und konnten sich am Ende souverän durchsetzen und gewannen das Turnier verdient ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 22:2 (Gegner in der Vorrunde waren TSV Schlachters, SGM Ettenkirch/Obert., TSV Berg, TSV Tettnang I, JSG Hege/Nonnenhorn im Halbfinale der TSV Tettnang II und im Finale konnte man sich erneut mit 2:1 gegen den TSV Tettnang I durchsetzen).

 Nach zwei Tagen Pause ging es mit einem etwas anderem Team zum SV Reute, hier konnte man sich auch souverän durchsetzen und gewann am Ende auch jedes Spiel mit einem Torverhältnis von 33:0 (Gegner hier waren der SV Reute, TSV Bad Wurzach, SG Mettenberg, und im Finale bezwang man VFB Ulm mit 3:0).

Nun kam der 13.01.18 auf diesen Tag warten unsere Kicker schon seit Monaten, das Junioren Masters in Schwabmünchen stand an. Schon in der ersten Teambesprechung, war den Kindern die Nervosität und die Anspannung anzusehen, denn es ging doch um so viel für die jungen Kicker. In der Vorrunde wurde unseren Spieler sehr viel abverlangt doch auch wenn wir spielerisch nicht überzeugen konnten, war die Mannschaft Taktisch und Kämpferisch in einer guten Verfassung und man konnte mit folgenden Ergebnissen ins Halbfinale einziehen:

SV Oberzell – FC Sportfreunde München                    1:1

SV Oberzell – TSV Gersthofen                                   1:0

SV Oberzell – ASV Au                                               1:1

dort wartete der Erstplatzierte aus der anderen Gruppe TSV München Ost. Den Kindern war nun klar um was es geht mit einem Sieg hatte man sich qualifiziert. Wie ausgewechselt voller Selbstbewusstsein warteten sie auf den Pfiff. Traumhafter Kombinationen und viel Leidenschaft mit einem Tor, das Reif für das Tor des Monats war, konnte man sich mit einem 1:0 hochverdient qualifizieren. Im Finale spielte man wieder gegen die Sportfreunde und unterlag dort mit 0:2. Doch die Jungs weinten der Niederlage nicht lange hinterher, denn die Freude war riesig, da einer der Topgegner am 10.02.18 INTER MAILAND heißt.

E1 Jan