Drucken

2. Interview der Woche

Heute das Interview mit einem Oberzeller Urgestein

Ziege

1. Name: Peter Schwarz

2. Geburtsdatum: 11.07.1975

3. Funktion im Verein: Torspielertrainer 1. Mannschaft, Co-Trainer E1

4. seit wann im Verein: 1981

5. Ziele mit deinen Teams: Unter den ersten 5 in der Landesliga, unter den ersten drei bei der E1

6. Lieblingsverein: 1. FC Kaiserslautern

7. Lieblingsessen: T-Bone Steak mit Grillgemüse

8. Lieblingsgetränk: Augustiner Edelstoff

9. Liebstes Urlaubsziel: Italien / USA

10. Lieblingslied: alles mit E-Gitarren

11. Lieblingsfilm: American Sniper

12. Mit wem gerne einen Tag mal tauschen? Mit einem Profitorspieler (aber an einem Spieltag!!)

13. Welche drei Dinge packst du auf eine einsame Insel in den Koffer: Satellitentelefon, Brot, Wasser ;-)

14. Lieblingsspieler: Manuel Neuer (aktuell der kompletteste Torspieler)

15. Vorbild: Meine Eltern

16. Das würde ich mir tätowieren lassen: Die Namen meiner Kinder (schon geschehen J)

17. Meine Schwäche: sehr redselig

18. Mein bestes Spiel als Trainer sowie als Spieler: Waren zu viele schöne Spiele um eines nennen zu können

19. Mein Ritual vor den Spielen?: Im Tor eine kurze Konzentrationsphase mit Rücken zum Feld

20. Den oder die möchte ich gerne kennenlernen: Gerry Ehrmann zum Tipps fürs Training abzugreifen

21. Was ist dir als Trainer wichtig: Disziplin und Ehrgeiz!!!!

22. Meine größte Angst: das meiner Familie etwas zu stößt

23. Welche Überschrift steht am Saisonende über deine Teams in der Zeitung:

Landesliga à SV Oberzell mit einer überzeugenden Leistung auf Platz 3. E1 à SV Oberzell erreichte verdient den 2. Platz.

Drucken

Rückblick auf die Woche 22.03.-26.03.2017

E2 Jugend

 SVO - SV Weissenau 2-6

 E1 Jugend

 SVO - SV Weissenau 1-2

SVO – FC Wangen 5-3

 D1 Jugend

 SVO – SV Weingarten 0-1

 C2 Jugend

 FG 2010 WRZ – SVO 11-0

 C1 Jugend

 SVO – TSV Neu Ulm 1-2

 B Jugend

SVO – TSB Ravensburg 6-0

Drucken

A-Jugendrückrundenausblick

Ein Blick auf die Tabellen der anderen Ligen, macht unsere Aufgabe für die Rückrunde nicht einfacher, da es auch für höher klassig spielende Mannschaften im Gebiet Bodensee zurzeit nicht gerade rosig aussieht.

Für uns wird es eine Mammutaufgabe mit unserem dünnen Spielerpersonal das Ziel Klassenerhalt zu schaffen. Die Jungs sind voll motiviert diese Aufgabe gemeinsam zu lösen. Die Hinrunde verlief nach gutem Start, steil abwärts. Die Langzeitverletzungen von einigen Stammspielern (komplettes Mittelfeld, ein Innenverteidiger) könnten wir zu dieser Phase nicht kompensieren.

Wir Trainer und Spieler sind uns der Situation bewusst und werden alles daran setzen den Klassenverbleib zu meistern. Durch eine sehr gute Zusammenarbeit mit der B-Jugend und ihrem Trainer Ibo haben wir eine Lösung gefunden um den Leistungsabfall innerhalb der Mannschaft auszuschließen .Für die Bereitschaft der 8 B-Jugend Spieler, die sich bereiterklärt haben, uns dabei zu unterstützen möchte ich mich jetzt schon im Voraus bedanken. Die Jungs sind heiß und voll motiviert das es jetzt endlich losgeht.

Drucken

Rückblick auf das Wochenende 17.03.-19.03.17

 E1 Jugend

 2. Platz beim Hallenturnier in Aulendorf

Blitzturnier Ailingen

Gruppenphase:

·       2:1, 2:0 gegen TSG Ailingen

·       1:1, 1:0 gegen SC Bürgermoos

·       1:1, 7:0 gegen TSV Tettnang U10

 Halbfinale:

·       1:2 gegen TSV Tettnang U11

 Spiel um Platz 3:

 1:1, 2:0 nach Neunmeterschießen gegen FV Ravensburg

 D2 Jugend

 7. Platz beim Hallenturnier in Ettenkirch

 D1 Jugend

 SVO – SGM  Waldburg/Ankenreute/Grünkraut               3-2

 Blitzturnierergebnisse

SVO – TSG Ailingen 2                                                   6-2

SVO – VFB Friedrichshafen 2                                        0-1

SVO – SGM Baindt/Baienfurt                                         2-3

 C Jugend

 TSV Blaustein – SVO                                                   2-1

 B Jugend

 SVO – SV Horgenzell                                                   2-5

 A Jugend

 SVO – SG Altshausen                                                  abgesagt

Drucken

Interview der Woche

Ibrahim „Ibo“ Yilmaz ist neu im Verein als B-Jugend Trainer

Erst vor wenigen Wochen ist Ibrahim Yilmaz zum SV Oberzell gestoßen. Den meisten aus Oberzell ist er sicherlich noch ein ganz fremdes Gesicht. Aus diesem Anlass nimmt sich die Jugendabteilung des SV Oberzell vor das Interview der Woche einzuführen und einen Trainer nach dem anderen vorzustellen.

Ibo

 Ibo, wie kam es, dass Du, Anfang des Jahres, die B Jugend beim SVO übernommen hast?

Ibo: Beim SV Oberzell hat sich herumgesprochen das ich meine Trainertätigkeit beim TSV Eschach aufhören musste. Da man sich als Trainerkollegen untereinander kennt kam die Anfrage vom SV Oberzell ob ich die B - Jugend trainieren würde. Nach kurzer Bedenkzeit habe ich das Angebot gerne angenommen.

          Warst Du vorher schon als Trainer tätig?

Ibo: Ja, ich trainierte schon fast 3 Jahre lang die A Jugend des TSV Eschach.

Wie würdest du in Oberzell aufgenommen? Wie ist Dein erster Eindruck von Deinem neuen Verein?

Ibo: Ich wurde herzlich und offen aufgenommen, und man gibt mir das Gefühl das ich als Trainer eine Stütze für den Verein bin. Zudem werden die Trainer beim SV Oberzell mehr wertgeschätzt.

          Und wie ist Dein bisheriger Eindruck von Deinem Team?

Ibo: Zunächst einmal muss ich sagen dass die Jungs sehr wohl erzogen sind. Zudem sind sie als Fußballer sehr intelligent und offen für was Neues. Das alles macht es für mich als Trainer natürlich bedeutend einfacher.

Demnächst startest du mit deinem Team in die Rückrunde, mit acht Punkte Rückstand ist der FC Wangen als Spitzenreiter schon sehr weit weg, welche Ziele hast du dir für dich und die Mannschaft noch gesteckt?

Ibo: Wie sagt man so schön: als zweiter ist man der erster Verlierer. Solange theoretisch die Möglichkeit besteht um die Meisterschaft mitzuspielen, werden wir es natürlich versuchen.

Im Pokal seit ihr ja auch noch vertreten, dort habt ihr Wangen schon raus gekegelt und als nächstes Los wartet die SG Argental/Tannau, was denkst du ist im Pokal möglich?

Ibo: Den schwierigsten Teil im Rennen um den Pokal haben die Trainer Klaus und Rolf Großmann ja schon gemeistert, indem sie den FC Wangen aus dem Titelrennen geschmissen haben.

      Argental scheint eine lösbare Aufgabe zu sein, aber die Pokalspiele haben ja bekanntlich ihre eigenen Gesetze.

      Welche Spielphilosophie vertrittst Du als Trainer?

Ibo: Ich als Trainer bin Fan von dem sogenannten TIKI-TAKA Spiel.

      Bei dieser Spielweise geht es hauptsächlich um den Ballbesitz und die Kontrolle des Spiels. Dabei können wir unser Spiel dem Gegner aufzwingen und sind gleichzeitig die agierende anstatt die reagierende Mannschaft.

      Wie zufrieden bist du mit der Vorbereitung?

      Ibo: Wir stehen in der Woche viermal auf dem Platz, daher würde ich sagen dass die Vorbereitung sehr intensiv und anstrengend ist. Am 02.04.2017 ist unser erstes Punktspiel, bis dahin werden wir Top fit sein.

      Wie läuft die Zusammenarbeit mit den anderen Jugendtrainern im Verein?

Ibo: Ich habe bis jetzt diesbezüglich nur positive Erfahrungen gemacht.

An dieser Stelle möchte ich mich auch beim Rolf Großmann dafür bedanken.

      Rolf hat immer ein offenes Ohr für mich gehabt und war bzw. ist um mein Wohlergehen bemüht.

      Was machst Du, wenn Du Dich nicht um Deine Mannschaft kümmerst?

Ibo: Ich habe zwei Kinder beides Jungs der eine ist 6 und der andere 4. Sie sorgen dafür das es mir nicht langweilig wird

Drucken

D Jugend gewinnt ihr 2. Testspiel gegen den SV Bergatreute klar mit 8-0 und die B Jugend verliert ihren Test beim SV Weingarten mit 0-3

D Jugend

In der Anfangsphase hatten die D Jugendspieler noch Probleme mit den engen Platzverhältnissen klar zu kommen, was zu Beginn das Kombinationsspiel lähmte, aber das würde zügig abgelegt. Des Weiteren war positiv zu erkennen, dass die Mannschaft im ganzen Spiel nur einen Eckball sowie eine weitere Torchance des SV Bergatreute zugelassen hat.

Nach anfänglichen Ungenauigkeiten bestimmte das Team die Partie nach Belieben und schraubte das Ergebnis auf ein verdientes 8-0 hoch.

Die Trainer waren sich einig, dass die Grundformation viel organisierter verschob als noch im ersten Testspiel.

 B Jugend

Eine verdiente aber verschmerzbare Niederlage mussten die B Jugendlichen beim SV Weingarten einstecken, auf Grund der Tatsache dass unsere B Jugend noch mitten in der Vorbereitung steckt und der SV Weingarten schon wieder im Spielbetrieb steht war der Trainer sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung.

Das Verbandsliga spielende Team aus Weingarten nutze ihre Tormöglichkeiten voll aus, was im Spiel den Unterschied ausmachte. Laut Trainer spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf nicht wieder, und er sieht sein Team um ihren Torspieler Matze Leibinger auf dem richtigen Weg, um am 2.4.17 gegen den FC Leutkirch, topfit in die Rückrunde zu starten.