Drucken

3. Interview der Woche

Heute stellen wir Ihnen einen D Jugendtrainer vor

Ralf Riedesser

1. Name: Ralf Riedesser

2. Geburtsdatum: 31.12.1975

3. Funktion im Verein: Co-Trainer D-Jugend

4. seit wann im Verein: ca. 3 Jahre

5. Ziele mit deinem Team: Liga halten

6. Lieblingsverein: Borussia Dortmund

7. Lieblingsessen: Rindsrouladen

8. Lieblingsgetränk: Bier

9. Liebstes Urlaubsziel: Sardinien

10. Lieblingslied: No easy way out

11. Lieblingsfilm: Vier Fäuste für ein Halleluja

12. Mit wem gerne einen Tag mal tauschen? Faultier

13. Welche drei Dinge packst du auf eine einsame Insel in den Koffer: Handy, Augustiner, Klappstuhl

14. Lieblingsspieler: Daniel Marin

15. Vorbild: Alle, die mit beiden Beinen im Leben stehen

16. Das würde ich mir tättowieren lassen: -

17. Meine Schwäche: ungeduldig

18. Mein bestes Spiel als Trainer: Mit der D-Jugend diese Jahr gegen den DFB-Stützpunkt Ravensburg

19. Mein Ritual vor den Spielen: Toilettengang

20. Den oder die möchte ich gerne kennenlernen: Thomas Müller

21. Was ist dir als Trainer wichtig: Teamgedanke

22. Meine größte Angst: vor Verletzungen und Krankheiten

23. Welche Überschrift steht am Saisonende über dein Team in der Zeitung: „Junge Truppe schafft Klassenerhalt“

Drucken

Rückblick auf das Wochenende 21.04.17-23.04.17

1. Mannschaft

TSG Balingen II – SVO 2-1

2. Mannschaft

SVO – SV Weissenau 1-5

A Jugend

SVO – TSV Berg 2-2

B Jugend

TSV Eschach – SVO 3-3

C1 Jugend

SV Weingarten – SVO 1-4

C2 Jugend

SGM Mochenw./Wolpertsw. II – SVO 2-5

D1 Jugend

TSG Ailingen – SVO 2-2

D2 Jugend

TSG Ailingen III – SVO 0-2

E1 Jugend

SVO – SV Weingarten 1-3

E2 Jugend

SVO – SV Weingarten III 0-12

Drucken

War man sich zu sicher?

Man hatte sich für dieses Spiel sehr viel vorgenommen, endlich die Abstiegsplätze zu verlassen. Spielsystem war klar wie in den letzten Spielen und es sollte auch mit nötiger Körperspannung in die Partie gegangen werden .Wie gesagt- sollte. Die Jungs haben nichts umsetzen können, was sie in den letzten Wochen gezeigt hatten.

Drucken

Johannes Abt und Max Riedesser schaffen den Sprung zum DFB Stützpunkt Ravensburg

Max und Johannes

Beim Sichtungstag des WFV in Ravensburg am Samstag, den 01. April 2017 spielten sich Johannes Abt und Max Riedesser in den DFB Stützpunktkader Ravensburg. Max und Johannes setzten sich beim Sichtungstag, auf dem Sportgelände des TSB Ravensburg, wie 13 weitere Spieler unter ca. 45 Spielern durch. Diese 15 Spieler aus dem Kreis Ravensburg haben nun montags die Möglichkeit zusätzlich ein weiteres Training unter der Leitung von DFB Trainern zu absolvieren. Glückwunsch an Johannes und Max zu dieser Leistung.

Drucken

Beim Spitzenreiter den Aufwärtstrend fortgesetzt

Der Spitzenreiter Baindt/Baienfurt wollte sicherlich etwas für das Torverhältnis tun. Nur hatten sie die Rechnung nicht mit uns gemacht….Die Fehler aus dem letzten Spiel in Tettnang wurden in der Woche analysiert und aufgearbeitet. Trainer Heiko Hollmann, der den 1. Trainer Elton (berufsbedingt verhindert) vertrat, stellte die Mannschaft auf das neue Spielsystem ein. Er wollte, dass seine Jungs aggressiv, körperbetont und an der Grenze des Erlaubten in die Zweikämpfe gehen.

Drucken

Rückblick auf die Woche vom 28.03.17-02.04.17

E1 Jugend

SVO – VFB Friedrichshafen 2-5

SVO – TSV Eschach 4-3

 D1 Jugend

 TSV Tettnang – SVO 2-0

 C2 Jugend

 SVO – SV Kressbronn II 5-6

 C1 Jugend

 FC Wangen – SVO 5-1

 B Jugend

 SVO – FC Leutkirch 2-4

 A Jugend

 TSV Tettnang – SVO 2-2

 2. Mannschaft

 SV Wolpertswende - SVO 2-2

 1. Mannschaft

 TSV Eschach - SVO 2-3