Drucken

FC Wangen gewinnt den 10. TWS Wintercup in Oberzell

Sieger tws cup

Die große Überraschung ist beim TWS-Wintercup 2018 ausgeblieben. Fußball-Verbandsligist FC Wangen setzte sich im Finale gegen den SV Kehlen mit 4:2 (3:2) durch und holte sich den Sieg. Der dritte Platz ging an den Gastgeber Oberzell, der den TSV Eschach mit 5:1 besiegte.

Wangen zeigte vom Verlauf her zwei sehr ähnliche Spiele: Eine halbe Stunde lang dominierte der FCW den jeweiligen Gegner fast nach Belieben und erzielte drei Tore. Danach lud Wangen seine Kontrahenten ein, zurück ins Spiel zu kommen. Im ersten Spiel des Wintercups gegen Oberzell ging die Mannschaft von Adrian Philipp durch ein Eigentor des SVO-Innenverteidigers Niklas Schlegel in Führung. Nach einem schön herausgespielten Tor von Franz Rädler sowie dem Treffer von Kapitän Simon Wetzel stand es 3:0 für Wangen. Oberzell hatte mächtig Probleme in der Defensive. Doch vier Minuten nach dem dritten Tor unterlief auch Friedrich ein Eigentor. Das 1:3 weckte die Oberzeller auf, wiederum nur drei Minuten später verkürzte Daniel Marin auf 2:3.

„Unfassbare Fehler“

 

In der zweiten Halbzeit hielt der SVO gut dagegen und ließ sich auch vom 2:4 durch Sergen Leyla (70.) nicht aus der Bahn werfen. Marin per Kopf verkürzte postwendend. Und hätten die Oberzeller nicht mehrere Großchancen vergeben, wäre mehr drin gewesen für den Landesligisten. „Wir hatten immer wieder sehr gute Phasen“, sagte FCW-Coach Philipp. „Und bringen den Gegner durch unfassbare individuelle Fehler zurück.“

Auch im Finale gegen Kehlen stand es früh 3:0 für Wangen. Erst vollendete Okan Housein eine herrliche Kombination durchs Zentrum. Dann umkurvte Rädler nach einem Riesenpass des überragenden Wetzel SVK-Torhüter Serkan Ünal und schob ins leere Tor ein, bevor Housein mit seinem zweiten Treffer eigentlich alles klar machte. Johannes Beyer aus 25 Metern brachte Kehlen nach einer halben Stunde zurück ins Spiel, kurz vor der Pause nutzte David Bernhard das Chaos im Wangener Strafraum zum 2:3 aus. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Beyer die Riesenchance zum Ausgleich, scheiterte aber an Torhüter Julian Hinkel. Den Deckel drauf machte in der 75. Minute Nick Beier, der einen FCW-Konter zum 4:2 veredelte. Doch auch Kehlens Trainer Michael Steinmaßl war zufrieden: „Wir haben es gruppentaktisch und in der mannschaftlichen Geschlossenheit gut gemacht und sind auf jeden Fall ein Stück weitergekommen.“

Eschach vergibt Elfmeter

Bereits gegen Eschach lief Kehlen einem Rückstand hinterher. Das 0:1 durch Michael Fäßler glich Nick Stetter postwendend aus, im zweiten Durchgang waren es Fäßler und Benedikt Böning, die mit einem Doppelschlag zum 3:1 für Eschach trafen. Nick Feyer und David Bernhard per Foulelfmeter glichen aus, im Elfmeterschießen war das Glück aufseiten des SVK. Benedikt Böning vergab gegen seinen Ex-Klub, alle Kehlener trafen und zogen damit ins Finale ein. Mit den Strafstößen lief es beim TSV überhaupt nicht an diesem Tag – kurz vor Ende der regulären Spielzeit hatte Patrick Kapellen bereits einen Elfmeter verschossen.

Für Eschach ging es im Spiel um Platz drei gegen Oberzell. 20 Minuten machte es der TSV richtig gut, ging auch in Führung. Dann ließen bei den Eschachern die Kräfte nach und sie kamen mit 1:5 unter die Räder. „Man hat gemerkt, dass wir in der Vorbereitung stecken“, sagte Trainer Furat Yenidogan. „Aber gegen Kehlen haben wir sehr gut gespielt. Lieber gehen uns heute die Kräfte aus als in der Runde.“ Auch sein Gegenüber Achim Pfuderer zog ein positives Fazit: „Körperlich hat die Mannschaft einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Gegen Wangen haben wir vor allem in der zweiten Halbzeit sehr gut mitgehalten, gegen Eschach haben wir über weite Strecken kontrolliert. Unterm Strich können wir zufrieden sein.“

SV Oberzell – FC Wangen 3:4 (2:3) – Tore: 0:1 Schlegel (16., Eigentor), 0:2 Rädler (30.), 0:3 Wetzel (34.), 1:3 Friedrich (38., Eigentor), 2:3, 3:4 Marin (41., 72.), 2:4 Leyla (70.).

SV Kehlen – TSV Eschach 8:7 n. E. (3:3, 1:1) – Tore: 0:1, 1:2 Fäßler (14., 60.), 1:1 Stetter (19.), 1:3 Böning (63.), 2:3 Feyer (69.), 3:3 Bernhard (79. FE) – Bes. Vorkommnis: Herrmann (SVK) hält Foulelfmeter von Kapellen (86.).

Spiel um Platz 3: SV Oberzell – TSV Eschach 5:1 (3:1) – Tore: 0:1 Kapellen (14.), 1:1 Freisinger (19.), 2:1 Müller (23.), 3:1, 4:1, 5:1 Krich (45., 51., 79.). 

Finale: FC Wangen – SV Kehlen 4:2 (3:2) – Tore: 1:0, 3:0 Housein (11., 20.), 2:0 Rädler (18.), 3:1 Beyer (30.), 3:2 Bernhard (41.), 4:2 Beier (75.).